ADAC testet Tourist-Infos: Was soll uns dieser Test sagen?

am . Veröffentlicht in Future.TI: Blog zur Zukunft der Tourist Information

orgin 180507 Touristinfos DTL

 

Das ADAC hat mal wieder einen Testbericht rausgehauen - und lobt die Tourist-Infos hierzulande.

Demnach habe der Test des ADAC von 14 Tourist-Infos in Deutschland gezeigt. Das Ergebnis: Acht Testobjekte erhielten die Note "sehr gut", fünf ein "Gut" und nur eine war "ausreichend". Klingt zunächst mal positiv, doch getetstet wurden fast nur großstädtische TI. Insofern zeichnet der Test ein positives Bild, jedoch wenig differenziert. Und es  zeigt wieder einmal, dass derartige Mystery Checks vollkommen untauglich zur Bewertung einer Leistung sind.

Die Ergebnisse der acht Besten lägen demnach dicht zusammen. Angeführt werde das Feld vom Kur- und GästeService Bad Füssing. Beim Testbesuch wurde der Experte des ADAC nach seinen Wünschen und Bedürfnissen gefragt, sowie optimal und ausführlich beraten. Das ansprechende und einladende Design der Räumlichkeiten schuf demnach eine angenehme Atmosphäre. Einmalig im Test sei hier eine Ladestation sowohl für E-Bikes als auch für E-Autos gewesen.

Die wenigsten Punkte im Test bekam die Touristinformation Ahlbeck im Ostseebad Heringsdorf. Sie schneide aber immer noch mit der Wertung "ausreichend" ab. Lediglich zweckmäßig eingerichtet, klein und in die Jahre gekommen, atmosphärisch kühl und ungemütlich, fehlten demnach viele der geforderten Ausstattungsmerkmale sowie Informationen zu einzelnen Angeboten.

Die Beratung in den Tourist-Infos und per Telefon sei zufriedenstellend gewesen. In vielen Fällen wurden aber lediglich konkrete Fragen der Tester beantwortet, ohne die Bedürfnisse des Gastes zu hinterfragen. Anfragen per Mail wurden nicht immer konkret und kundenorientiert beantwortet.

Sowohl in den Büros als auch im Internet stellten alle Testobjekte Informationen zu Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen, Stadtrundfahrten und Gästeführungen bereit. Online sei umfangreich auf Gastronomie und Unterkünfte hingewiesen worden, gedruckte Verzeichnisse waren dagegen nicht selbstverständlich. Online-Buchungen und der Online-Kauf von Tickets seien allerdings teilweise nicht möglich gewesen und erwiesen sich somit - aus Sicht des ADAC - als Problem.

Bei der Barrierefreiheit gebe es noch Nachholbedarf. Barrierefreie Parkplätze, Leitsysteme für Sehbehinderte, ein barrierefreier Zugang, abgesenkte und unterfahrbare Counter sowie Internetseiten, die den Bedürfnissen behinderter Menschen angepasst werden könnten, gehörten nicht zum Standard, vor allem nicht in Kombination.

Überprüft wurden die Tourist-Infos in den 14 deutschen Städten mit den höchsten Übernachtungszahlen. Die Inkognito-Tests vor Ort fanden im Oktober 2017 statt. Daneben wurden Anfragen per Telefon und Mail gestellt sowie der Informationsgehalt der Internetseite überprüft.

Problem Mystery Checks

Derartige Überprüfungen werden von den "Getesteten" zurecht immer wieder kritisiert, weil sie eine singuläre Situation widerspiegeln und in keiner Weise ein vollständiges Bild der Servicequalität liefern. Dazu sind regelmäßige Befragungen - etwa per Terminal - wesentlich aussagekräftiger. Das gilt besonders für rein subjektive Bewertungen, etwa zur Atmosphäre.

Auch die Auswahl der TIs nur nach Übernachtungszahlen ist unsinnig. Großstädte verfügen tendenziell über sehr gut funktionierende TIs, nicht immer, aber oft, und haben vollkommen andere Services anzubieten als etwa eine TI im ländlichen Raum. So ist es in der Regel wesentlich weniger sinnvoll eine großstädtische TI mit einer eigenen Ladestation für E-Autos zu versehen.

Es liegt in der Natur der Sache, dass der ADAC diese Tests pauschaliert zusammenfasst, aber letztlich sagt dies dann überhaupt nichts über den Zustand der TIs in Deutschland aus, sondern vor allem darüber, wie der ADAC seine PR-Arbeit strukturiert.

www.adac.de

Bild: obs/ADAC/ADAC e.V.

Strategie, Organisation & Finanzen

    „Wir machen Urlaub“: Mit dieser Imagekampagne will das Bayerische Wirtschaftsministerium die Bedeutung des Tourismus für die Lebensqualität verdeutlichen und unterstütze so die...

  Die Europäische Investitionsbank (EIB) hat ein Darlehen von 150 Mio. Euro an die Österreichische Hotel- und Tourismusbank (ÖHT) vergeben. Es wird in mehreren Tranchen ausbezahlt und dient...

Ein nachhaltiger Qualitätstourismus soll zum Erfolgsrezept in Österreich werden. Ein neuer Aktionsplan 2023/2024 zum Masterplan Tourismus soll das manisfestieren.

  Beim traditionellen Jahresempfang der Rostocker Touristiker im Hotel Vienna House Sonne mit der designierten Oberbürgermeisterin Eva-Maria Kröger und Wirtschaftsminister Reinhard Meyer haben...

Kommunikation & Vertrieb

  Endlich wieder das gesamte Caravaning- und Tourismus-Portfolio unter einem Dach, endlich wieder Zeit für persönliche Gespräche und Beratung an den Ständen, endlich wieder CMT. Die...

  Im Rahmen des Weltgästeführertages bietet der Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern (TMV) in Kooperation mit Gästeführern und Gästeführerinnen Mecklenburg-Vorpommerns vom 18. bis 26....

  Die DB MOBIL war mal ein Liebling der Mediaplaner. Jetzt gibt es nur noch eine digitale Variante - und die ist neu und nachhaltiger.

Digitalisierung im Tourismus

  Die Landesregierung fördert die digitale Gästeplattform Hochschwarzwald mit 155.000 Euro. Die digitalen Tools sollen neue Möglichkeiten eröffnen und helfen Kosten zu sparen.

  Viel in Bewegung ist im wahrsten Sinne des Wortes im Radtourismus. Das wurde einmal mehr auf der Radtourismus-Tagung im Rahmen der derzeitigen CMT / Fahrrad- & WanderReisen in Stuttgart...

  Im Mai dieses Jahres starteten die ersten Orte an der niedersächsischen Nordseeküste mit dem digitalen Besuchermanagementsystem. Mittels Sensoren werden in Butjadingen, Wangerland und...

  Die ARD/ZDF-Onlinestudie ist seit Jahren bereits ein verlässlicher Gradmesser für die Digitalisierung und Online-Nutzung. Jetzt sind die neuesten Daten da.

Städte- und Kulturtourismus

  Wie werden wir in Zukunft leben? Wie werden wir arbeiten, wie wohnen? Und natürlich auch: Wie werden wir reisen? Sogenannte Megatrends formen die Welt von morgen. „Lawinen in Zeitlupe“...

  Wo finde ich die Bremer Stadtmusikanten? In welcher Richtung liegt die Innenstadt? Manchmal sind die Fragen der Touristinnen und Touristen ganz klassisch und können leicht von den...

  Über 30 Partner setzen auf der CMT am Stand der Regio Stuttgart Marketing- und Tourismus GmbH ihre neuen Produkte und Angebote in Szene. Im Fokus der touristischen Vermarktung steht 2023 die...