Tourismusverband Schleswig-Holstein hat Politiker vor Landtagswahl befragt

am .

sh pol OliverFranke


Eine gute Idee, die Schule machen sollte: Der Tourismusverband Schleswig-Holstein (TVSH) stellte im Vorfeld der Landtagswahl an die Parteien in Schleswig-Holstein 10 Fragen zur Zukunft der Tourismuspolitik.

Ziel war es, im Vorfeld der Landtagswahl zu erfahren, mit welchen konkreten Maßnahmen die Parteien den Tourismus in Schleswig-Holstein auf Dauer stärken und entwickeln möchten.

Jetzt liegen die Antworten vor und können im Internet eingesehen werden. Auf der Internetseite www.tvsh.de unter „Projekte“ sind die Antworten der Parteien in der Rubrik „Landtagswahl 2012“ hinterlegt. Zusammenfassend gehe es in dem Fragenkatalog um die Frage, wie die Spitzenkandidaten sich eine zukunftsorientierte Tourismuspolitik vorstellten. Bei zwei Veranstaltungen am 14. und 15. März würden die Antworten der Politiker mit Vertretern der Tourismusbranche und Vertretern der Parteien in Kiel und Husum diskutiert und hinterfragt.

„Der Wettbewerb im Deutschland-Tourismus hat sich weiter deutlich verschärft. Investitionen in die Infrastruktur und ein starkes Landesmarketing sind die notwendigen Konsequenzen für einen erfolgreichen Schleswig-Holstein-Tourismus“, so Dr. Jörn Klimant, stellvertretender Vorsitzender des Tourismusverbandes Schleswig-Holstein. „Auch sollte der Tourismus in der Landespolitik endlich den ihm angemessenen Stellenwert erhalten“, fordert Frank Behrens, stellvertretender Vorsitzender des Verbandes.

www.tvsh.de

Foto: Oliver Franke

Tags: Bundesland: Schleswig-Holstein
Destinationen: Nordsee, Ostsee

Hilfe zu diesem Thema? Berater für "Rechtsberatung"

Nichts verpassen: Newsletter abonnieren