Die projekt2508 Gruppe unterstützt das Ressort Städte- und Kulturtourismus

Bayerischer Tourismus Architektur Preis 2019 – artouro ausgelobt

am .

Bayern sucht wieder Architektur-Objekte, bei denen auf architektonischen Anspruch und touristischen Nutzen gleichermaßen Wert gelegt wurde.

Architektonischer Mut und gestalterische Weitsicht seien demnach entscheidende Erfolgsfaktoren für das touristische Angebot in Bayern. Gelungene Architektur habe Einfluss auf die Urlaubsentscheidung potentieller Gäste und steigere die Erlebnisqualität vor Ort. Eine qualitätvolle Tourismusarchitektur sei von ökonomischer, ökologischer und sozialer Bedeutung für den Tourismus und damit wichtiger Faktor für den Wirtschaftsstandort Bayern. Daher lobt die Bayerische Architektenkammer und das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Energie und Technologie seit 2011 zum vierten Mal den Wettbewerb um den „Bayerischen Tourismus Architektur Preis – artouro“ aus – unterstützt durch die BAYERN TOURISMUS Marketing GmbH.

Die Bedingungen

  • Teilnahmeberechtigt sind Architekten, Innenarchitekten, Landschaftsarchitekten und Stadtplaner, die Auftragnehmer des eingereichten Projektes sind, sowie Bauämter und Baubehörden.
  • Eingereicht werden können Objekte in Bayern, bei denen auf architektonischen Anspruch und touristischen Nutzen Wert gelegt wurde und die zwischen dem 31. Dezember 2015 und 30. April 2019 fertiggestellt worden sind.
  • Die Auswahl des Preisträgers aus den eingereichten Projekten trifft Ende Mai eine unabhängige Jury aus Touristikern, Journalisten und Architekten. Dieser gehören an:
    • der Architekt Peter Brückner aus Würzburg/Tirschenreuth,
    • die Präsidentin der Bayerischen Architektenkammer Christine Degenhart,
    • der Kulturjournalist und Buchautor Alexander Hosch,
    • die Geschäftsführerin der BAYERN TOURISMUS Marketing GmbH Barbara Radomski,
    • der Architekt und Innenarchitekt Prof. Hartmut Raiser aus Stuttgart,
    • Ursula Schelle-Müller, die für die Motel One Group Marketing und Design der Gruppe verantwortet,
    • sowie die Münchner Landschaftsarchitektin Prof. Donata Valentien.
    • Sachverständige Beraterin ist Regierungsdirektorin Gabriele Fink, zuständig für Grundsatzfragen Tourismus im Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Energie und Technologie.
  • Die Preisverleihung findet im September 2019 statt

Hier geht es zu Online-Bewerbung: http://artouro.byak.de/

Zur Ausschreibung (PDF-Datei)