Die AUbE Tourismusberatung unterstützt das Ressort Natur- & Aktivtourismus

Digitales Tourenbuch: Digitale Gipfelstürmer erobern den Goldsteig

am .

Goldsteig app

 

Mit seinen einmaligen Panorama-Touren und Wander-Abenteuern auf mehr als 600 Kilometern Länge ist der ostbayerische Goldsteig heute Deutschlands längster Premiumwanderweg. Ab sofort können Bergsportler und Wanderer auf den Routen auch digital Wandernadeln sammeln.

Möglich mache das die kostenlose App "SummitLynx". Dort lassen sich rund 200 Kontrollpunkte erwandern, die auf der Hauptroute des Goldsteigs auf 38 Etappen verteilt liegen. "Mit dem neuen digitalen Tourenbuch beschreitet der Goldsteig eine neue digitale Wanderdimension, die richtig Spaß macht", sagt Dr. Michael Braun, Vorstand des Tourismusverbandes Ostbayern.

Die App erfreue sich bei "digitalen Wanderen" zunehmender Beliebtheit: 40.000 Nutzer seien bereits registriert. "Täglich kommen neue dazu", sagt Braun. Auch der Lamer Winkel und die Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald sind auf dem Portal bereits präsent.

Die neue Wander-App sei Gipfel- und Tourenbuch zugleich. Abenteurer sammeln neben den Wandernadeln auch Medaillen, erhalten digitale Urkunden oder Belohnungen für besondere Leistungen. Alle Wanderungen lassen sich in einer Statistik auswerten. Ein digitaler Notruf, ein spezielles outdoor-optimiertes Design mit entsprechendem Kontrast sowie weitere Komfortfunktionen machten die App - sie ist erhältlich für iPhone und Android - besonders nutzerfreundlich.

Punkte kann nur sammeln, wer wirklich da war. Das erkennt das hinterlegte GPS-System. Wer Lust hat, kann seine Freunde via Facebook und Twitter "live" über erreichte Ziele und Medaillen informieren. Die App führt ein persönliches Tourenbuch mit Statistiken über die bisherigen Routen. Damit die Einträge auch funktionieren, wenn man keine Datenverbindung hat, sind die Ziele lokal am Gerät gespeichert. Deswegen wird nach der einmaligen Registrierung nur noch GPS benötigt, um Einträge erstellen zu können.

Auch ohne Smartphone werde Wandern am Goldsteig zu einem Erlebnis mit anschließender Anerkennung: Wer ohne App unterwegs ist, sammele ganz traditionell mit dem Goldsteig-Stempelpass seine Stempel. "Für die Oberpfälzer-Wald-Route, die Nord- oder Südroute einzeln erhalten unsere Wanderer eine Siegerurkunde. Wer den gesamten Goldsteig mit 660 Kilometern gewandert ist, erhält vom Tourismusverband Ostbayern eine Ehrenurkunde", sagt Projektleiterin Antonia Gareis.

Mehr Informationen unter: www.wandern-goldsteig.de und www.top-trails-of-germany.de

Quelle: obx-news
Foto: obx-news/Tourismusverband Ostbayern

 

Nichts verpassen: Newsletter abonnieren