Die inspektour GmbH unterstützt das Ressort Statistik & Benchmarks

7,9 Millionen Deutsche buchten 2018 über Airbnb

am . Veröffentlicht in Statistik & Benchmarks

App mit Airbnb

 

Airbnb hat erstmals seinen Reisebericht 2018 veröffentlicht, der eine Übersicht über Reisende aus Deutschland auf Airbnb gibt.

Seit 2015 habe Airbnb nach eigenen Angaben fast 18 Millionen Gästeankünfte aus Deutschland heraus verzeichnet. Rund ein Viertel der in 2018 verzeichneten 7,9 Millionen Gästeankünfte aus Deutschland nutzten die Plattform demnach, um innerhalb der Bundesrepublik zu reisen. Nach Deutschland waren Italien, Spanien und Frankreich die beliebtesten Reiseländer der Deutschen auf Airbnb. Außerhalb von Europa wurden nordamerikanische und asiatische Reiseziele am häufigsten besucht. Insgesamt buchten Reisende aus Deutschland Unterkünfte in über 100 Ländern* auf Airbnb.

Durchschnittlich blieben die Gäste aus Deutschland 4,2 Nächte in ihrer Unterkunft und die Gruppengröße betrug 2,4 Personen. Die meisten Reisenden kamen aus Nordrhein-Westfalen, gefolgt von Bayern und Baden-Württemberg.

In diesem Jahr waren unter anderem die Unterkunftsarten Berghütte, Bauernhof, Boutique-Hotel, Schloss und Baumhaus bei den Reisenden aus Deutschland beliebt. Die drei am häufigsten favorisierten** Unterkünfte von Reisenden aus Deutschland waren in Italien.

Alexander Schwarz, Geschäftsführer Airbnb Deutschland: "Wir sehen, dass Airbnb auch in Deutschland fester Bestandteil der Art und Weise ist, wie Menschen heute reisen."

Neben Unterkünften buchten auch immer mehr Reisende aus Deutschland Entdeckungen in ihren Reisedestinationen auf Airbnb: Lokale Experten böten dabei Aktivitäten an, die Reisenden ermöglichten, ihnen bislang verborgene Seiten eines Reiseziels zu entdecken und in die Welt der Einheimischen einzutauchen. Bei Reisenden aus Deutschland lagen 2018 Entdeckungen auf Bali, in Mailand und in Sevilla besonders im Trend.**** Am beliebtesten waren im letzten Jahr Entdeckungen aus den Kategorien Geschichte, Unterhaltung, Ausgehen & Natur.

Über Airbnb Airbnb wurde 2008 gegründet und verfolgt seitdem die selbst definierte Mission, "eine Welt zu schaffen, in der sich Menschen überall wie zuhause fühlen könnten - durch authentisches, vielfältiges, inklusives und nachhaltiges Reisen". Vielerorts ist der Vermittler jedoch stark in die Kritik geraten, weil er den Wohnungsmarkt beeinflusse und Overtourism-Phänomene erzeuge. Das Prinzip des sogenannten Sharing werde laut Experten auf der Plattform von gewerblichen Anbietern unterlaufen.

www.airbnb.com/de/

Bild: https://pixabay.com/de/airbnb-wohnung-vermietung-logo-2384737/

Nichts verpassen: Newsletter abonnieren