17. Tourismusgipfel mit EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso

am .

Die Tourismusbranche trifft sich am 2. Dezember zum 17. Tourismusgipfel im Hotel Adlon Kempinski in Berlin. Prominenter Hauptredner der Veranstaltung ist in diesem Jahr der Präsident der Europäischen Kommission José Manuel Barroso.

Auf dem Programm stünden zudem Reden der griechischen Tourismusministerin Olga Kefalogianni, des Hauptgeschäftsführers des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI) Dr. Markus Kerber zur „Deutschen Industrie im Umbruch“ sowie ein „Ordnungspolitischer Zwischenruf“ des Chefredakteurs der WirtschaftsWoche Roland Tichy.

In drei Podiumsdiskussionen sollen prominente Experten aus Wirtschaft und Politik aktuelle Branchenthemen diskutieren: Flughafen und Airline-Vertreter stellen sich der Frage, wie die deutsche Luftverkehrswirtschaft wettbewerbsfähig bleibt. Nach der Keynote „Herausforderung Internet – Wie sich Axel Springer neu erfindet“ des Executive Vice President der Axel Springer AG Christoph Keese diskutiere dieser in der zweiten Podiumsdiskussion mit Vertretern von Hotellerie und Reiseveranstaltern die Frage, wie die fortschreitende Digitalisierung Geschäftsmodelle verändere und wie die Unternehmen darauf reagieren könnten. Und in der dritten Podiumsdiskussion drehe sich – voraussichtlich kurz nach Bekanntwerden des von Union und SPD ausgehandelten Koalitionsvertrags  – alles um die Veränderungen in der Tourismuspolitik nach der diesjährigen Bundestagswahl.

www.btw.de

Hilfe zu diesem Thema? Berater für "Rechtsberatung"

Nichts verpassen: Newsletter abonnieren