Die AVS GmbH unterstützt das Ressort Digitalisierung im Tourismus.

Countdown zum ITB Berlin Kongress: Resilienz, Digitalisierung und Nachhaltigkeit im Fokus

am . Veröffentlicht in eTourismus & Online-Marketing

ITB Berlin Kongress

 

Nur noch wenige Tage, dann geht die weltweit führende Tourismusmesse mit ihrem angepassten Konzept an den Start. Die Welt blickt aktuell mit Sorge auf den Konflikt in der Ukraine.

Wie die gesamte Reisebranche steht die ITB für Völkerverständigung, Frieden und ein respektvolles Miteinander und verurteilt Krieg und Gewalt. Seit ihrer Gründung 1966 besteht ihre Aufgabe auch als Plattform, auf der Reisen als Basis für Frieden und Völkerverständigung verhandelt werden und Dialog sowie konstruktiver Austausch als höchstes Prinzip gelten. Neben Digitalisierung und Nachhaltigkeit, bilde das Thema Resilienz, Krisenbewältigung und die Auswirkung geopolitischer Wenden auf den weltweiten Tourismus, eines der drei Schwerpunktthemen des diesjährigen Kongresses. Die aktuelle geopolitische Krise hat weitreichende Folgen auf den internationalen Reiseverkehr und damit auf die gesamte Tourismusbranche. Der ITB Berlin Kongress wird das Thema tagesaktuell in vereinzelten Sessions thematisieren, wie z.B. beim Ministers Round Table, bei dem Experten und Gäste diskutieren, was politische Entscheidungsträger tun können, um die Tourismusbranche krisenfester zu machen.

Der ITB Berlin Kongress findet vom 8. bis 10. März 2022 rein digital statt. Am 17. März folgt der Digital Business Day, auf dem sich Einkäufer:innen und Anbieter:innen auf einer nutzerfreundlichen Networking-Plattform austauschen und erfolgreich Business generieren können. Der Ticketshop hierfür ist online. Abgerundet wird das Angebot durch eine B2B-Netzwerk-Eventserie, die die ITB Berlin dieses Jahr in Gastgeber-Destinationen innerhalb Europas plant.

Live aus dem Messe Berlin-Studio – der ITB Berlin Kongress 2022

Der ITB Berlin Kongress 2022 steht im Zeichen des Mottos „Open for Digital, Responsible & Resilient Solutions“. Die offizielle Eröffnungs-Pressekonferenz um 9 Uhr bildet am Dienstag den Auftakt; an drei Tagen wird das Kongresprogramm jeweils von 10 bis 18 Uhr live und kostenfrei auf itb.com übertragen. Die Registrierung finden Interessent:innen unter ww.itb.com/tickets. Wer eine der Sessions im Nachgang sehen möchte, hat auf YouTube die On Demand-Option. Parallel wird es an den drei digitalen Kongresstagen jeweils auch einen zweiten Stream geben: In 30-minütigen Slots können Unternehmen sich und ihre Produkte bei digitalen Pressekonferenzen oder Unternehmenspräsentationen vorstellen.

Future & Resilience Track am Dienstag, 8. März 2022

Einen Blick in die Zukunft wagen die Referent:innen auf dem ITB Future & Resilience Track. Den politischen Auftakt bildet Dr. Robert Habeck, Bundesminister für Wirtschaft und Klimaschutz der Bundesrepublik Deutschland, der in seiner Keynote über den Tourismusmarkt Deutschland sprechen wird. Der Fokus liegt auf den Perspektiven der Tourismus- und Wirtschaftspolitik in Deutschland. In einem sich unmittelbar anschließenden deutschsprachigen Panel stehen Trends und Herausforderungen zur Diskussion, d. h. der Incoming-, Outgoing- und Domestic-Tourismus, die Angebotsentwicklung im Luftverkehr, Marktstrukturveränderungen durch Corona sowie politische Rahmenbedingungen.

Teilnehmen werden Claudia Müller, Koordinatorin der Bundesregierung für maritime Wirtschaft und Tourismus, Dr. Markus Heller, Managing Director Dr. Fried & Partner, Stefan Baumert, Vorsitzender der Geschäftsführung TUI Deutschland, Daniela Schade, Chief Commercial & Distribution Officer Deutsche Hospitality und Elisabeth Köstinger, Bundesministerin für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus der Republik Österreich.

Im C-Level-Interview befragt Lea Jordan Jane Sun, CEO Trip.com Group, zum Thema „Global Trends in Travel & Technology: Learnings from Asia – Insights from one of the biggest travel technology brands worldwide“. Dabei geht es auch um Jane Suns Vision zur Zukunft des Reisens. Liu Bin, Deputy Director Beijing Municipal Culture and Tourism Bureau WTCF, wird sich in der Keynote „City Tourism in the past COVID-era (in Koopertation mit WTCF)“ mit dem Städtetourismus und den Auswirkungen, die Covid-19 auf das städtische Gastgewerbe hat(te) sowie der Krisenstrategie Bejings befassen.

Die Pandemie hat den Fachkräftemangel verschärft – gerade in der Tourismusbranche. Welche Strategien es gibt, dem entgegenzuwirken und welche Lösungen den Recruiting-Prozess positiv beeinflussen, ist Teil der Panel-Diskussion „HR Trends in 2022: Future of Human Resource Management in Tourism“ mit Sophia Krekel, Head of Sales Hospitality Solutions Stepstone, Mario Maxeiner, Managing Director Northern Europe RCIS, Georgia, Ukraine and the Baltic States IHG Hotels & Resorts, Leah Shelly, Director of Global EngagementG Adventures und Panel Rida Munir Head of Talent Acquisition Personio. Der Präsentation zu „Tours and Activities Sustainable Return“ mit Charlotte Lamp Davies, Founder A Bright Approach, folgt die Diskussion: Hier sprechen u. a. Douglas Quinby, Co-founder & CEO Arival und Brad Weber, President and Board Member Gray Line Worldwide und Emil Martinsek, CMO, GetYourGuide darüber, wie Touren, Aktivitätsangebote und Attraktionen eine entscheidende Rolle bei der Erholung der Reisebranche spielen werden und sich Herausforderungen wie Overtourism entgegenstellen. Die Online-Session stellt auch eine Studie des Marktforschungsinstituts Arival über die Aussichten, Trends und Prognosen der Branche vor.

eTravel Track am Mittwoch, 9. März 2022

Der zweite Kongresstag widmet sich im Rahmen des eTravel Tracks der Digitalisierung in der Tourismusindustrie. In „The Power of BI: New Data Trends and Data Skills for the Travel Industry” sprechen Andreas Wulfes, Managing Director Neusta Data Intelligence, Hayley Berg, Head of Price Intelligence Hopper und Mathias Gerber, Regional Director Central Europe Sojern gemeinsam mit dem Moderator Dirk Rogl, Founder Travel Commerce über eine transparente, zuverlässige Erfolgsmessung im Tourismus und werfen einen Blick in die Glaskugel: Kann Business Intelligence die Antworten liefern?

Ein praxisnahes Beispiel erwartet die Zuschauer:innen bei „Improve the sales experience of your customers – best practice with Condor”. Sebastian Beck, International Sales Manager ISO Travel Solutions GmbH gibt in der Case Study Antworten auf die Frage, wie Unternehmen ihr Marketing mit personalisierten Videos verbessern und ansprechende Erlebnisse für Kund:innen schaffen können. Unter der Moderation von Lea Jordan bietet sich Zuschauer:innen mit „The Future of Digital Payments in Travel and Hospitality“ ein weiteres Panel an. Die Diskussionsfragen drehen sich um die Trends und Entwicklungen im Zahlungsverkehrsbereich im Reiseverkehr sowie welche aktuellen Herausforderungen und Chancen es gibt, wenn es darum geht Zahlungen flexibler, reibungsloser und weniger komplex zu gestalten. Mitdiskutieren werden Jörg Kablitz, Managing Director PayPal DACH, Xavier Ginesta, Chairman Voxel und Chiara Quaia, Vice President Market Development Travel Enterprise Partnerships, Mastercard.

Im Panel „The Modern Hotel Technology Stack“ setzen sich Henrik Steen, Director of Software Engineering Cloudbeds, Michael Heinze, Managing Director Shiji Group, Iris Steinmetz, Senior Director Of Operations EMEA, HRS (Hospitality & Retail Systems), Timo Kettern, Corporate Director of IT Bierwirth & Kluth u. a. mit Aspekten, die bei der Entwicklung eines modernen, skalierbaren Hoteltechnologie-Stacks zu berücksichtigen sind, auseinander. In der Case Study „Surviving SEO Disasters“ beleuchtet der ehemalige Senior Search Googler und SEO-Experte Kaspar Szymanski, Director SearchBrothers, drei reale SEO-Desaster. Dabei erfährt das Plenum, welche Fehltritte die SERP-Debakel auslösten und wie sie selbst eine SEO-Katastrophe vermeiden können. Die Case Study „Cologne Tourism Board: Experiments with TikTok of a destination“ bietet mit Speaker Dr. Jürgen Amann, CEO Cologne Tourism Board, aus erster Hand Einblicke und Erkenntnisse in die Social Media-Plattform und zeigt, was TikTok nach dem Prinzip des „trial and error“ User:innen lehren kann. Vor dem Wrap-up des zweiten Tages sorgen Keynote und Panel zu „The Future of Business and Corporate Travel & Technology impact“ mit Michael Riegel, CEO & Founder Comtravo, Tristan Smith, Vice President Commercial Egencia, und Andy Finkelstein, SVPGlobal Agency Sales & Corporate Solutions Sabre für weitere Einblicke.

Responsible Tourism Track am Donnerstag, 10. März 2022

Das vielfältige Angebot an Paneldiskussionen, Keynotes und Vorträgen innerhalb des Responsible Tourism Track wird am dritten Tag ebenfalls erweitert. Ein kurzes Branchen-Update seit Evora, COP26 und COP15 und die daraus gewonnenen Erkenntnisse für die Reisebranche bietet sich unter der Moderation von Randy Durband, CEO Global Sustainable Tourism Council (GSTC), im Panel „Carbon neutrality is not enough“. Die Gäste sind Dr. Susanne Etti, Environmental Impact Specialist Intrepid Travel, Celine Oleson, Corporate Partnerships Climeworks, Jane Ashton, Sustainablity Director Easyjet, und Christian Delom, Executive Director A World for Travel.

Die Podiumsgäste der 5. ITB-Session zum Thema „Gender Equality in Tourism mit dem Titel “Female Leadership in Times of Crisis/Best Practice Stories of Resilience“ besprechen mit Moderatorin und ITB-CSR-Beauftragten Rika Jean-François, wie insbesondere Frauen im Tourismus weltweit auf Krisen reagieren und diese oft erfolgreich managen. Die internationalen Gäste sind Dr. Sreeja K.G, Director Research, EQUINOCT Community Sourced Modelling Solutions, Holly Budge, How Many Elephants/World Female Ranger Week, Muna Haddad, Jordan Prime Ministry Delivery Unit, Founder & CEO BARAKA und Shana Fatina, Founder & Commissioner ORA DIVE, Labuan Bajo, Flores, Indonesia. Aus aktuellem Anlass wird auch Natalia Țurcanu, Executive Director, National Inbound & Domestic Tourism Association of Moldova (ANTRIM) über die aktuellen Krisen-Bewältigungsansätze im ukrainisch-moldawischen Grenzgebiet sprechen. Der informelle Sektor befindet sich in einem Spannungsfeld zwischen unternehmerischen Chancen und dem Risiko der Ausbeutung – das Panel „The Forgotten Majority – Good Practice Examples to Address Human Rights Risks of Informal Workers in Tourism – powered by: ECPAT, Brot für die Welt, Roundtable Human Rights in Tourism, sowie Studienkreis für Tourismus &Entwicklung“ umfasst Beiträge von Praktiker:innen und Expert:innen und zeigt Beispiele auf, wie Herausforderungen unter Wahrung der Menschenrechte zu bewältigen sind. . Moderatorin Katharina Stechl, Program Manager Roundtable Human Rights in Tourism e.V., einer Multi-Stakeholder-Initiative und gemeinnützigen Verein, bei dem auch die ITB Mitgründungsmitglied war, diskutiert mit Antje Monshausen, Head of Tourism Watch und u.a. Chairwoman Brot für die Welt , Graeme Jackson, The Travel Foundation sowie Agnes Rodriguez, AGUICAT (Association of Tour Guides in Catalonia).

www.itb.com

Bild: © Messe Berlin

Nichts verpassen: Newsletter abonnieren