Banner RP2021

Die AVS GmbH unterstützt das Ressort Digitalisierung im Tourismus.

DMO DigitalMonitor: Aufruf zur Teilnahme an der zweiten Befragung

am .

Digital Monitor 2021

 

Der DTV und BTE rufen zur Teilnahme an der zweiten Befragung zum Stand der Digitalisierung in deutschen Destinationen auf.

Wie steht es im Deutschlandtourismus um das Thema Big Data? Welche Rolle spielen Sprachassistenten? Mit welchen Tools und Instrumenten arbeiten die Touristiker und was sind die Hürden, die der Digitalisierung noch immer im Wege stehen?

Im Jahr 2019 haben der Deutsche Tourismusverband und die BTE Tourismus- und Regionalberatung in einer Studie den Status quo der Digitalisierung der deutschen Destinationen ermittelt. Mit dem DMO DigitalMonitor soll nun erneut der Stand der Digitalisierung in den Destinationen und ihren zugehörigen Tourismusorganisationen erfasst und untersucht werden, was sich in dieser Hinsicht seit der letzten Erhebung vor zwei Jahren getan hat.

Anders als andere Studien nehme der DMO DigitalMonitor den angebotsseitigen Stand der Digitalisierung in den deutschen Destinationen unter die Lupe und möchte in einem breit angelegten Benchmarking über alle Ebenen des Deutschlandtourismus die vorhandene digitale Infrastruktur, die in den Destinationen genutzten digitalen Instrumente sowie auch den Wissenstand und mögliche Hindernisse und Widerstände identifizieren. Ziel seies, anhand der Ergebnisse konkrete Handlungs- und Fortbildungsbedarfe abzuleiten, um den Destinationen zukünftig passende Unterstützungsangebote anbieten zu können.

Ein spezieller „Corona-Themenblock“ soll Erkenntnisse darüber liefern, welche Auswirkungen die Corona-Pandemie auf die Nutzung und Akzeptanz digitaler Technologien in den Destinationen hat und darüber hinaus gute Beispiele für innovative digitale „Corona-Lösungen“ identifizieren.

Der Fragebogen wurde anhand der gesammelten Erfahrungen aus der Pilotbefragung im Jahr 2019 noch einmal überarbeitet und insgesamt vereinfacht. Die Grundstruktur seihierbei jedoch erhalten geblieben, sodass eine Vergleichbarkeit zu den Ergebnissen der vergangenen Befragung gewährleistet sei. Neu ist auch die Zuordnung der teilnehmenden Tourismusorganisationen zu den regionalen Organisationsstrukturen, die es ermöglicht, die Ergebnisse nicht wie bisher nur auf Landesebene, sondern bis runter auf die regionale Ebene darzustellen und entsprechend vergleichen zu können.

Die Teilnahme an der Befragung ist ab sofort bis zum 30. April 2021 unter folgendem Link möglich: www.dmo-digital-monitor.de

Als Dankeschön haben die Teilnehmenden die Gelegenheit zur Teilnahme am Gewinnspiel um eine von drei Freikarten für die digitale Teilnahme am Deutschen Tourismustag 2021 in Berlin, der in diesem Jahr hybrid stattfindet.

Die Gesamtergebnisse der aktuellen Studie zum Stand der Digitalisierung in deutschen Destinationen werden ab Mai 2021 auf www.dmo-digital-monitor.de veröffentlicht. Dort finden sich auch ausgewählte Ergebnisse der Pilotbefragung aus dem Jahr 2019. Einzelauswertungen auf Landes- und regionaler Ebene sind auf Anfrage zu erwerben.

www.bte-tourismus.de

Bild: Pressefoto

Nichts verpassen: Newsletter abonnieren