Die BTE Tourismus- und Regionalberatung unterstützt das Ressort Nachhaltigkeit & CSR

Drucken

Umweltfreundlich Gas geben: „Schwarzwald e-drive Experience 2015“

am .

TeslaS


Die Ferienregion Schwarzwald will „die umweltfreundlichste ländliche Tourismusregion Deutschland“ sein. Wichtigste Bausteine neben zahlreichen Umweltzertifizierungen für die Gastgeber und klimafreundlichen Urlaubsangeboten seien dabei umweltfreundliche Mobilitätsangebote für Urlauber. Die  „Schwarzwald e-drive Experience 2015“ soll jetzt auch Luxuskunden überzeugen.

Tags: Baden-Württemberg Mittelgebirge Schwarzwald
Drucken

Österreich: Klimawandel verursacht Milliardenschäden - auch im Tourismus

am .

Österreichs Volkswirtschaft wird bis 2050 Schäden, die durch den Klimawandel verursacht werden, in Höhe von bis zu 8,8 Mrd. Euro jährlich zu verkraften haben. Das besagt zumindest die im Auftrag des Umweltministeriums und des Klima- und Energiefonds erstellte Studie zu den wirtschaftlichen Folgen des Klimawandels "COIN - Cost of Inaction: Assessing the Costs of Climate Change for Austria".

Tags: Österreich Alpen
Drucken

Neuer Preis für Nachhaltigkeit im Reiseland Niedersachsen

am .

niedersachsen preisDas Niedersächsische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr und die TourismusMarketing Niedersachsen GmbH (TMN) haben sich zum Ziel gesetzt, den nachhaltigen Tourismus in Niedersachsen zu stärken. Um neue Impulse in diesem Bereich zu setzen, wird in diesem Jahr erstmalig ein landesweiter Wettbewerb für nachhaltige Tourismusprojekte ausgeschrieben.

Tags: Niedersachsen
Drucken

Juist für nachhaltiges Engagement ausgezeichnet

am .

DNP2014-1


Juist gehört zu den drei nachhaltigsten Gemeinden in der Kategorie „Kleine Gemeinden“ deutschlandweit. Diese Ehrung erfuhr die Nordseeinsel bei der Verleihung des Deutschen Nachhaltigkeitspreises in Düsseldorf. Gewonnen hat die bayrische Gemeinde Furth.

Tags: Niedersachsen Nordsee Ostfriesische Inseln
Drucken

Neues Modellvorhaben für energieeffiziente Hotels und Herbergen

am .

courtyard-183398 640


Hohe Energiekosten belasten die Betreiber von Hotels und Herbergen zunehmend. Dabei gebe es viele Möglichkeiten, Energie einzusparen und damit gleichzeitig den Komfort für die Gäste zu erhöhen. Um diese Potenziale und die Vielzahl an Sanierungsvarianten zu zeigen, startet die Deutsche Energie-Agentur (dena) mit Förderung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) das neue Projekt "Check in Energieeffizienz: Ein dena-Modellvorhaben zur Energieoptimierung in Hotels & Herbergen".

Drucken

Studie: Deutsche wollen nachhaltig reisen

am .

Es gibt eine beträchtliche Nachfrage nach umweltfreundlichen und nachhaltigen Urlaubsangeboten – aber kein ausreichendes Angebot. Das ist das Ergebnis der Studie „Nachfrage für nachhaltigen Tourismus“ im Rahmen der Reiseanalyse 2014, die im Auftrag des Bundesumweltministeriums erstellt wurde. Die repräsentative Befragung untersuchte die Einstellung der Deutschen zum nachhaltigen Reisen.