Neu: Ihre Veranstaltungen in der DestinetAkademie

Drucken

Gastgewerbeumsatz im Februar 2015 real um 1,7 % gestiegen

am .

Die Unternehmen des Gastgewerbes in Deutschland setzten im Februar 2015 real 1,7 % und nominal 3,9 % mehr um als im Februar 2014. Das Gastgewerbe erzielte somit nach Schätzungen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) mit 5,3 Milliarden Euro den höchsten Umsatz in einem Februar seit 2002.

Drucken

Schweizer und Franzosen stürmen den Schwarzwald

am .

view-526217 640


Die frühen Fastnachts- und Winterferien in den wichtigsten Herkunftsmärkten haben die Tourismusanbieter im Schwarzwald zu nutzen gewusst: Im Februar lagen die Gästeankünfte 10,8 Prozent über dem Vorjahresmonat, die Übernachtungen um 12,9 Prozent höher als im Rekordjahr 2014.  Vor allem die Schweizer und Franzosen hätten dazu beigetragen.

Tags: Baden-Württemberg Mittelgebirge Schwarzwald
Drucken

Inlandstourismus Februar 2015: 7 % mehr Übernachtungen

am .

logoDestatisIm Februar 2015 gab es in den Beherbergungsbetrieben in Deutschland 25,1 Millionen Übernachtungen in- und ausländischer Gäste. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, war dies ein Plus von 7 % gegenüber Februar 2014.

Drucken

GfK-Prognose: Mehr Deutschlandreisen

am .

Die im Inland unternommenen Reisen der Deutschen nehmen weiter zu. Dabei werde das aktuelle Wachstum im Binnentourismus maßgeblich von einer Zunahme bei den Urlaubsreisen getragen. Das seien aktuelle Erkenntnisse aus dem GfK/IMT DestinationMonitor zum Binnentourismus in Deutschland.

Drucken

Inlandstourismus: 3 % mehr Übernachtungen im Januar 2015

am .

Guter Start ins neue Jahr: Im Januar 2015 gab es in den Beherbergungsbetrieben in Deutschland 22,6 Millionen Übernachtungen in- und ausländischer Gäste. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, war dies ein Plus von 3 % gegenüber Januar 2014.

Drucken

Sachsen: Moderates Wachstum dank Städtetourismus

am .

monument-547813 640


2014 erzielte der sächsische Tourismus sein bisher bestes Ergebnis. 7,4 Mio. Gäste buchten erstmalig die Rekordzahl von 18,9 Mio. Übernachtungen. Das sind 4,5% mehr Ankünfte und 3,4% mehr Übernachtungen.

Tags: Sachsen Dresden
Drucken

Deutsche planen ihren Urlaub in diesem Jahr eher längerfristig

am .

Den Osterurlaub noch nicht gebucht? Hier sollten Lastminute-Urlauber schnell zugreifen, denn die Deutschen planen ihren Urlaub in diesem Jahr eher längerfristig und sind schon weit in ihrer konkreten Urlaubsplanung. Dies ist zumindest das Ergebnis, das Ulysses Web Tourismus im Rahmen einer Lastminute-Studie für den Verband Internet Reisevertrieb e.V. (VIR) ermittelt hat.