9. 0SV-Tourismusforum: Tourismus in Ostdeutschland in der Reifephase

am .

160310 KOSV PHT005


Der Tourismus in Ostdeutschland ist gut 25 Jahre nach der Deutschen Einheit in der Reifephase angekommen. 2015 entwickelte sich der Tourismus in Ostdeutschland mit einem Übernachtungszuwachs von 1,7 Prozent unter dem Bundesniveau (+ 2,9 Prozent). Die Besucherzahlen der Kultur- und Freizeiteinrichtungen sanken 2015 um 2,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Das geht aus dem 19. Tourismusbarometer des Ostdeutschen Sparkassenverbandes (OSV) hervor, das der Geschäftsführende OSV-Präsident, Dr. Michael Ermrich, auf der Internationalen Tourismusbörse in Berlin präsentierte.

Übernachtungsrekord in NRW: Wachstum unterdurchschnittlich

am .

nrw2015 stats


Im Jahr 2015 besuchten über 21,7 Millionen Gäste die 5 060 nordrhein-westfälischen Beherbergungsbetriebe (mit mindestens zehn Gästebetten und auf Campingplätzen): Sie verbuchten insgesamt fast 48,7 Millionen Übernachtungen. Damit wurde das bisherige Rekordergebnis aus dem Jahr 2014 übertroffen, doch im Vergleich zum bundesweiten Wachstum schwächelt NRW. Das liegt vor allem an einigen städtischen Destinationen.