Neu: Ihre Veranstaltungen in der DestinetAkademie

Drucken

DZT erwartet 80 Prozent mehr Übernachtungen bis 2030

am .

airport-519020 640


Der Incomingtourismus nach Deutschland soll auch in den nächsten Jahren weiterhin stark wachsen: Bis zum Ende des kommenden Jahrzehnts sei eine Steigerung von heute 67,8 Millionen (Stand 2013) auf 121,5 Millionen Ausländerübernachtungen (ohne Camping) realistisch – dies entspreche einem Wachstum von knapp 80 Prozent.

Drucken

Schöner Nebeneffekt: Der touristische Aufschwung nach der Wiedervereinigung

am .

brandenburger-tor-201939 640


Im November 2014 jährt sich der Fall der Berliner Mauer zum 25. Mal, und 2015 feiert Deutschland 25 Jahre Wiedervereinigung. Diese Ereignisse haben Gästen aus aller Welt neue Reiseziele in Deutschland und dem Incomingtourismus ein nie dagewesenes Wachstum beschert.

Tags: Deutschland Mecklenburg-Vorpommern Brandenburg Sachsen-Anhalt Thüringen Sachsen Berlin Berlin
Drucken

Prognosen für den Schweizer Tourismus

am .

schweiz prognose1


In der Sommersaison 2014 verzeichnet die Schweizer Tourismuswirtschaft voraussichtlich nur ein sehr leichtes Wachstum der Hotelübernachtungen von 0.2 Prozent. Für die anstehende Wintersaison (November 2014 bis April 2015) rechnet BAKBASEL mit einem Wachstum der Nachfrage nach Hotelübernachtungen von 2.0 Prozent gegenüber der Vorjahressaison.

Tags: Schweiz
Drucken

Gastgewerbeumsatz im August 2014 real um 1,4 % gestiegen

am .

Die Unternehmen des Gastgewerbes in Deutschland setzten im August 2014 real 1,4 % und nominal 3,6 % mehr um als im August 2013. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, lag im Vergleich zum Vormonat der Umsatz im Gastgewerbe im August 2014 kalender- und saisonbereinigt real und nominal jeweils um 1,7 % höher als im Juli 2014.

Drucken

Inlandstourismus August 2014: 5 % mehr Übernachtungen

am .

Im August 2014 gab es in den Beherbergungsbetrieben in Deutschland 53,3 Millionen Übernachtungen in- und ausländischer Gäste. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, war dies ein Plus von 5 % gegenüber August 2013.

Drucken

Boom bei Fernbussen: Von 3 auf 8 Millionen Fahrgäste

am .

MeinFernbus MAN-EvoBus c JoernRossberg


Mit der Liberalisierung zum 1. Januar 2013 ist der Linienfernverkehr mit Bussen stark expandiert. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, wurden im Linienfernverkehr mit Bussen nach vorläufigen Ergebnissen im Jahr 2013 von deutschen Unternehmen 8,2 Millionen Fahrgäste befördert.

Drucken

Shopping weltweit beliebter Zeitvertreib im Urlaub

am .

Weltweit gesehen spielt Shopping bei jedem dritten Urlaub im Ausland eine wichtige Rolle. Dabei gehören nicht nur Reisende aus Asien zu den Einkaufsweltmeistern, sondern auch Südamerikaner genießen überdurchschnittlich häufig die Shopping-Möglichkeiten am Urlaubsort. Zu diesem Ergebnis kommt eine Sonderauswertung des World Travel Monitors® von IPK International, die im Auftrag der ITB Berlin aktuell durchgeführt wurde.