Bad Bertrich: Ferienpark auf der Kippe?

am .

Ein neuer Ferienpark sollte Bad Bertrich neue Touristen bescheren. Jetzt hat der Hauptinvestor Insolvenz angemeldet.

Der Wochenspiegel berichtet, dass der niederländische Reiseveranstalter OAD Reizen Insolvenz anmelden musste. Das Unternehmen steht im Mittelpunkt einer Investorengruppe, die in Bad Bertrich einen neuen Ferienpark errichten wollte. Zur Gruppe gehörten demnach auch VDL-Gruppe (Bushersteller) und Arjen Robben, Fußballprofi bei Bayern München.  Das private Investitionsvolumen bei der Errichtung des Ferienparks wurde auf rund 60 Millionen Euro geschätzt. Rund 300 Wohneinheiten sollten entstehen. Laut Wochenspiegel hatte Joop ter Haar, Seniorchef des Unternehmerns, bereits im Jahr 2009 alle Privatgrundstücke im Ferienhausgebiet des Ortsteils Kennfus gekauft.

In Bad Bertrich bangen nun alle um die hochfliegenden Pläne. Sogar die Fördermittel für eine Seilbahn sind schon bewilligt. Die genehmigten Landes- und EU-Zuschüsse müssten bis zum 30. Juni 2015 investiert werden. Ortsbürgermeisterin Beatrix Lauxen hoffe jedoch laut Wochenspiegel, dass "die anderen Investoren der Gruppe weitermachen". Da im Jahr 2016 die jährliche Förderung des Landes für das "Staatsbad" auslaufe, falle ein Zuschuss von 250.000 Euro weg, der unter anderem durch die neuen Touristen kompensiert werden sollte.

Alfred Steimers, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Ulmen, verwies darauf, dass bislang alle angefallenen Planungs-, Rechtsanwalts- und Grundstückskosten von der Investorengruppe bezahlt worden seien.

www.bad-bertrich.de
www.oad.nl

Tags: Bundesland: Rheinland-Pfalz
Destinationen: Mittelgebirge