Stage Entertainment stellt Spielbetrieb ein: 420 Vorstellungen fallen zunächst aus

am .

Als notwendige Maßnahme des Gesundheitsschutzes und zur Vermeidung der weiteren Ausbreitung des Corona-Virus sind Großveranstaltungen an allen Standorten des Musical-Betreibers Stage Entertainment verboten worden. Deshalb stellt Stage Entertainment den Spielbetrieb in ihren neun deutschen Theatern vorerst bis zum 19. April 2020 ein, im Schulterschluss mit allen großen Kulturbetrieben in Deutschland.

Betroffen sind in Hamburg das Stage Theater im Hafen (Disneys DER KÖNIG DER LÖWEN), das Stage Theater an der Elbe (PRETTY WOMAN), das Stage Operettenhaus (TINA – das Tina Turner Musical) und das Stage Theater Neue Flora (Cirque du Soleil PARAMOUR); in Stuttgart das Stage Palladium Theater (GHOST) und das Stage Apollo Theater (Disneys ALADDIN); in Oberhausen das Stage Metronom Theater (TANZ DER VAMPIRE) sowie in Berlin das Stage Bluemax Theater (BLUE MAN GROUP) und das Stage Theater des Westens (MAMMA MIA!). Insgesamt fallen dadurch vorerst rund 420 Vorstellungen aus.

Die Tickets für alle von dieser Spielbetriebspause betroffenen Aufführungen behalten nach offiziellen Angaben ihre Gültigkeit. Besucher würden auf www.musicals.de über Umbuchungs-Services informiert. Der weitere Verlauf der Covid-19-Ausbreitung und daraus abgeleitete behördliche Vorgaben werden weiterhin berücksichtigt. Uschi Neuss, Geschäftsführerin Stage Entertainment Deutschland: „Ich wünsche unseren Besuchern sowie allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, dass sie gesund bleiben und die gemeinsame Kraftanstrengung mit dazu beitragen möge, das Ausmaß der Covid-19 Verbreitung zu verringern.“

https://www.stage-entertainment.de/