Willkommenskultur: Hochschwarzwald investiert in moderne Toilettenanlagen

am .

Toiletten, Hochschwarzwald

 

Um den Bedürfnissen und Ansprüchen der zahlreichen Besucher aus dem In- und Ausland nachhaltig gerecht zu werden, errichtet die Hochschwarzwald Tourismus GmbH in Kooperation mit der Kramer GmbH aus Umkirch Toilettenanlagen in hochwertiger Qualität.

Auf dem Busparkplatz im beliebten Ferienort Titisee, der nahe am Kurhaus und der Seestraße ideale Voraussetzungen bietet, wurde jetzt die erste WC-Anlage offiziell eröffnet. Rund 8.000 Reisebusse mit etwa 400.000 Gästen verkehren hier jährlich. Das etwa 200 Meter entfernt liegende Kurhaus ist mit seiner bestehenden Toilettenanlage in den vergangenen Jahren zunehmend an seine Kapazitätsgrenzen gestoßen, die Ansprüche der vielen Nutzer aus unterschiedlichen Kulturkreisen können kaum noch erfüllt werden.

Die Anliegergemeinschaft Seestraße Titisee, in der die Gemeinde, Unternehmen wie Hotel- und Gastronomiebetriebe sowie die Hochschwarzwald Tourismus GmbH vertreten sind, hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Willkommenskultur rund um den beliebten Schwarzwaldsee zu verbessern und die Verkehrslenkung zukunftsfähig zu gestalten. Die neue Toiletten- und Modulbau Hochschwarzwald Projektierungs und Betriebs GmbH, eine Tochtergesellschaft der Hochschwarzwald Tourismus GmbH, wird die Anlage in Titisee betreiben, weitere sind bereits in Planung.

Um keine feststehenden Gebäude errichten zu müssen, hat die Kramer GmbH aus Umkirch ein Konzept für eine mobile Toilettenanlage in Containerbauweise entworfen. Aus fünf Modulen besteht die insgesamt 74 m² große WC-Anlage. Je zwei verbundene Module bilden Wasch- und Toilettenraum für Damen und Herren; ein weiteres Modul dient als barrierefreies WC. Als Besonderheit sind für Gäste aus den arabischen und asiatischen Ländern zusätzliche Toiletteneinheiten mit so genannten Dusch-WCs (SensoWash) ausgestattet. Die hochwertige Innenausstattung liefert die Duravit AG aus Hornberg, Premiumpartner der Hochschwarzwald Tourismus GmbH. Waldmotive hinter Plexiglas und geräuschdämpfende Moospaneele werden gemeinsam mit Naturgeräuschen, wie Vogelzwitschern und Waldrauschen, für Hochschwarzwälder Flair sorgen.

www.hochschwarzwald.de

Bild: Hochschwarzwald Tourismus