Die inspektour GmbH unterstützt das Ressort Servicequalität / Qualitätsmanagement

Destination Quality: Neues Datentool misst Leistungsfähigkeit der Städte und Tourismusregionen

am . Veröffentlicht in Servicequalität & Qualitätsmanagement

DQ Logo


Neue Rekordzahlen für den Tourismus in Deutschland. Alle deutschen Bundesländer haben im Jahr 2016 ihre Gästezahlen steigern können. Die größten Zuwächse gab es in Niedersachsen (14,1 Millionen Ankünfte insgesamt, plus 4,9 Prozent), Hamburg (6,6 Millionen, plus 4,6 Prozent) und Schleswig-Holstein (7,4 Millionen, plus 4,6 Prozent). Das ist ein Ergebnis von

Destination Quality, dem neuen Marktforschungsdienst des Europäischen Tourismus Instituts (ETI) und dessen Mutterhaus PROJECT M in Hamburg.

Trotz der hohen Zuwächse in Norddeutschland liegt bei den totalen Gästezahlen der Süden weiter vorn. Bayern zählte im vergangenen Jahr insgesamt 35,4 Millionen Ankünfte (plus 3,5 Prozent), gefolgt von Nordrhein-Westfalen (22,1 Millionen, plus 2,0 Prozent) und Baden-Württemberg (21,0 Millionen, plus 3,0 Prozent). Auch bei der Zahl der Übernachtungsbetriebe liegt Bayern klar vorn. 12.122 Hotels und Unterkunftsbetriebe stellten insgesamt 698.327 Gästebetten zur Verfügung.

Urlauber bewerten Bayern am besten

Destination Quality vergleicht erstmalig wichtige touristische Kennziffern aller Städte und Gemeinden, IHK-Bezirke und
Urlaubsregionen. Insgesamt sind ab jetzt fast 1.000 Reports unter www.destinationquality.de abrufbar. Neben Gäste- und
Übernachtungszahlen und betriebswirtschaftlichen Zahlen, wie die Auslastung und Betriebsgröße, misst das ETI auch Qualitätsfaktoren etwa zur Kundenzufriedenheit und zur Servicequalität sowie zur Klassifizierung gemäß den Standards des Deutschen Tourismusverbandes (DTV) und des Hotel- und Gaststättenverbandes DEHOGA.

Wichtige Datenpartner von Destination Quality sind neben DEHOGA und DTV die statistischen Landesämter und der
Analysedienst TrustYou, der Kundenbewertungen von weltweit mehr als 400.000 Beherbungsbetrieben auf Reise-Portalen und sozialen Netzwerken misst und auswertet.

Wichtiges Ergebnis hier: In Bayern sind die Kunden am zufriedensten mit ihrer Unterkunft und dem gebotenen Service. Ihre Unterkunft bewerten die Internet-User laut TrustYou in Bayern im Schnitt mit 85,5 von maximal 100 möglichen Punkten. Beim gebotenen Service ernten die bayerischen Gastgeber sogar 90,4 von 100 Punkten.

Daten maßgeschneidert für Entscheider

„Destination Quality zeigt auf einen Blick die Stärken und Schwächen jeder deutschen Urlaubsregion und macht sie mit den jeweils führenden Zielgebieten in Deutschland vergleichbar“, sagt Cornelius Obier, Geschäftsführer des Europäischen Tourismus Instituts und von PROJECT M. Gemeinsam mit kompetenten Partnern strebt Obier den Ausbau des neuen Info-Dienstes um weitere Kennziffern an. Die Reports von Destination Quality seien speziell entwickelt worden für touristische Entscheidungsträger in den Zielgebieten und der Hotellerie sowie für Investoren und die Politik.

Die Reports von Destination Quality stehen unter www.destinationquality.de für beliebig wählbare Gebietskörperschaften zur Verfügung und können auch maßgeschneidert, etwa für grenzüberschreitende Urlaubsregionen, erstellt werden. Destination Quality ist ein Projekt des Europäischen Tourismus Instituts in Kooperation mit PROJECT M, netzvitamine und Rogl Consult. Destination Quality wertet Daten der statistischen Landesämter, des Analysedienstes TrustYou, des Hotel- und Gaststättenverbandes DEHOGA sowie des Deutschen Tourismusverbandes aus und mache diese für Urlaubsregionen, Städte und Gemeinden und weitere Gebietskörperschaften verfügbar.

www.destinationquality.de

Nichts verpassen: Newsletter abonnieren