Sigmar Gabriel und Hans-Dietrich Genscher kommen zum 18. Tourismusgipfel

am .

Rund 500 Teilnehmer aus Politik, Wirtschaft und Medien sind auch in diesem Jahr wieder dabei, wenn sich die Tourismusbranche am 13. Oktober zum 18. Tourismusgipfel im Hotel Adlon Kempinski in Berlin trifft. Die Eröffnungsrede hält in diesem Jahr Vizekanzler und Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel.

Als weiterer Höhepunkt erwartet die Teilnehmer – wenige Tage vor dem 25. Jahrestag des Mauerfalls - eine Rede des früheren Bundesaußenministers und Vizekanzlers Hans-Dietrich Genscher zum Thema „25 Jahre Reisefreiheit“. In einer Keynote spricht der neue Vorstandsvorsitzende der Deutschen Lufthansa Carsten Spohr über aktuelle Entwicklungen im Luftverkehr und bei der größten deutschen Airline. Die tunesische Tourismusministerin Amel Karboul berichtet, wie sich die Destination Tunesien nach dem Arabischen Frühling entwickelt und welche Herausforderungen es weiterhin zu bewältigen gelte.   

In zwei Podiumsdiskussionen sollen sich darüber hinaus Vertreter aus Wirtschaft und Politik aktuellen Branchenthemen widmen: Staatssekretäre aus vier tourismusrelevanten Bundesministerien würden über den Wirtschaftsfaktor Tourismus und die Frage, ob dessen Bedeutung in der Politik angekommen sei, diskutieren. Themen wie Luftverkehrsteuer, Mindestlohn und PKW-Maut sollen dabei wichtige Rollen spielen. Das zweite Podium widme sich in diesem Jahr dem Thema Sharing Economy und der Frage, welche Herausforderungen dieser Trend rund um Airbnb, Uber und Co. für die Tourismuswirtschaft bereithält.

http://www.btw.de