Sachsen entwickelt Daten-Architektur mit neusta und Hubermedia

am .

ipad

 

Die Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH (TMGS) treibt den digitalen Kompetenzausbau für den sächsischen Tourismus weiter voran. Sie arbeitet aktuell an der Einführung einer landesweiten zentralen Daten-Architektur für touristische Inhalte.

Diese bildet die Grundlage für den neuen Internet-Auftritt sowohl der TMGS als auch eines Website-Baukastens für die Partner im Land. Zur technischen Umsetzung hat sich die TMGS für die Fachkompetenz der Digital-Agenturen Hubermedia GmbH und neusta destination solutions GmbH entschieden. Die Bietergemeinschaft wurde in einem Auswahlprozess von Ende Dezember 2019 bis Anfang Februar 2020 im Zuge der öffentlichen Ausschreibung „Datenbank und Website-Framework Sachsen“ als Bieter mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis ermittelt. Insgesamt haben sich 13 Anbieter an der Ausschreibung mit drei Einzel-Losen beteiligt, sieben Unternehmen wurden zur Pitch-Präsentation Ende Januar eingeladen.

Digital-Architektur für den Tourismus

Die Entwicklung einer Digital-Architektur für den Tourismus in Sachsen umfasse sowohl eine landesweit einheitliche, zentrale, relationale Datenbank zur Organisation touristischer Daten als auch eine neue Website für die TMGS, die auch für Partner im Land als individualisierbares Modell, ein so genanntes Framework, genutzt werden kann. Dieses werde dabei als Baukasten konzipiert und direkt mit Inhalten aus der zentralen Datenbank gespeist. So ermögliche das Modell auch kleineren Akteuren im sächsischen Tourismus das kostengünstige Betreiben eines hochwertigen Internetauftritts – eines der zentralen Ziele des Vorhabens.

TMGS-Geschäftsführerin Veronika Hiebl zur Entscheidung im Ausschreibungsverfahren: „Eines unserer Hauptanliegen ist es, möglichst viele Partner einzubeziehen und zur Teilnahme an unserem Projekt zu motivieren. Wichtig war uns daher ein gelerntes, erprobtes System, das deutschlandweit vielfach erfolgreich im Einsatz ist und dass wir als fundierte Mandantenlösung schnell landesweit ausrollen können.“

Die Hubermedia GmbH und die neusta destination solutions GmbH überzeugten demnach mit einer bereits ausgereiften Datenbanklösung sowie einem ausgefeilten Framework – beides zentrale Bestandteile, die den Anforderungen der TMGS, der Destinationen und Kommunen in Sachsen gerecht werden. In den Auswahlprozess waren neben der TMGS über einen Projektbeirat auch Vertreter der sächsischen Regionen und Städte eingebunden.

Stefan Huber, Geschäftsführer der Hubermedia GmbH: „Im aktuellen Kontext ‚Open Data‘ haben wir mit open.destination.one bereits eine Plattform geschaffen, die alle offenen touristischen Daten bündelt und Interessierten auf verschiedene Art und Weise zur Verfügung stellt. Auf Basis dieser Technologie (destination.one) erschaffen wir im gemeinsamen Projekt mit der TMGS den Open Data- und Content-Hub für Sachsen.“

Adi Hadžimuratović, Geschäftsführer der neusta destination solutions GmbH, ergänzt: „Wir sind besonders stolz, dass wir nicht nur mit unserer Datenbankinfrastruktur, sondern auch mit einem perfekt darauf abgestimmten Website-Framework das Projekt der TMGS als Partner begleiten dürfen.“

Mit der Entscheidung wurde demnach auch die Grundlage gelegt für die künftige Bündelung der Informationen in einem offenen, frei zugänglichen System, das die sächsischen Daten auch für die freie Nutzung auf Bundesebene auszeichne und bereitstelle (Open Data- / Knowledge Graph-Projekt der Deutschen Zentrale für Tourismus DZT; maschinenlesbare Auszeichnung mittels schema.org Vokabular + DACH KG). Das Datenbank- und Web-Projekt soll bis Ende des Jahres 2020 umgesetzt sein – passend für die Planungen zu einem Open-Data-gerechten, touristischen Deutschland auf Bundesebene.

Gemeinsam erarbeitete Inhalte, Vernetzung und Wissenstransfer

Im Fokus stehe für die TMGS darüber hinaus die weitere Vertiefung der Zusammenarbeit mit den Partnern im Land bei der Erstellung touristischer Inhalte. Ein damit einhergehendes Handlungsfeld ist die Schaffung einer einheitlichen Content-Strategie für den sächsischen Tourismus mit Blick auf Inhalte, Themen, Verantwortung für die Pflege der Daten auf den unterschiedlichen Servicelevel sowie die Content-Qualität. Die TMGS strebt zudem eine noch intensivere Vernetzung und einen verstärkten Wissensaustausch innerhalb der Branche an.

www.sachsen-tourismus.de
https://open-data-germany.org/

Bild: https://pixabay.com/de/photos/ipad-tablette-technologie-kontakt-820272/