Neue Verbraucherstudie zu Internet-Reiseportalen

am .

infografik reiseportale

 

Viele Deutsche planen derzeit die sprichwörtlich schönsten Wochen im Jahr. Eine wichtige Informationsquelle und Buchungsmöglichkeit sind dabei die Online-Reiseportale. Doch wie werden diese eigentlich genutzt und bewertet.

Zum Jahresbeginn stellt der Verband Internet Reisevertrieb (VIR) nun eine Studie in Zusammenarbeit mit dem Heilbronner Institut für angewandte Marktforschung (H-InfaM) an der Hochschule Heilbronn zum Nutzungsverhalten und der Zufriedenheit von Internet-Usern mit den Online-Anbietern vor. Über ein Online-Panel hatten insgesamt rund 1.000 Befragte teilgenommen, die in den vergangenen zwölf Monaten online eine Reise- oder Hotelbuchung vorgenommen haben. Was sich zeige: Kunden nutzen Portale ganz bewusst, kennen die Funktionalitäten sehr genau und gelangen insbesondere mit Filter- und Sortier-Optionen gezielt zum gewünschten Urlaubsprodukt.

Zahlungssicherheit und Übersichtlichkeit

Gefragt nach den wichtigsten Gründen der Nutzung von Reise-Portalen, geben die Nutzer insbesondere die Sicherheit bei der Bezahlung, die Übersichtlichkeit sowie die Vergleichsmöglichkeiten an. Ebenfalls häufig genannt werden günstige Preise, das Preis-Leistungs-Verhältnis sowie die große Auswahl. Weniger ins Gewicht fallen dagegen Kundenbindungsprogramme oder die Buchungsmöglichkeit digitaler Zusatzleistungen. Auch die Wiederholer-Quote ist hoch. Etwa 96 Prozent der Befragten gaben an, das zuletzt verwendete Internet-Reiseportal erneut nutzen zu wollen. Ähnlich hoch schlägt sich die Zufriedenheit in der Bereitschaft nieder, den genutzten Anbieter weiter zu empfehlen. Dazu sind etwa 94 Prozent bereit.

Filter- und Sortiermöglichkeiten vereinfachen Suche deutlich

Einen großen Vorteil sähen Nutzer bei Reiseportalen in den Filter- und Sortiermöglichkeiten. Rund 90 Prozent der Kunden machen demnach von Filtern auf Internet-Reiseportalen häufiger Gebrauch – sie sehen die Möglichkeiten also als Standardanwendung von Internet-Portalen. Neben dem Preis seien es vor allem Lage, Ausstattung und Kategorie der Unterkunft, nach denen gruppiert wird. Weniger stark genutzt würden dagegen die Cluster-Optionen nach Freizeitangeboten oder Öffnungszeiten.

Auch die Sortierungsmöglichkeiten der dargestellten Angebote auf Reiseportalen stünden hoch im Kurs. Hier geben etwa 88 Prozent an, diese häufiger bis hin zu (fast) immer zu nutzen. Am häufigsten verwenden die Nutzer die Sortiermöglichkeiten nach dem Preis. Ebenfalls interessant: Eher selten nutzen die Verbraucher die Sortiermöglichkeit nach Empfehlung des Portals.

Gründe Nutzung Internet Portale c Heilbronner Institut für angewandte Marktforschung

 

Zuletzt wurden die Nutzer gebeten, generelle Aussagen zu den Portalen zu bewerten. Etwa 77 Prozent der Befragten stimmten der Meinung zu, dass Internetportale sehr gute Vergleichsmöglichkeiten böten. Zudem gaben drei Viertel an, dass die Portale den Buchungsprozess vereinfachten und Angaben nach objektiven Kriterien erfolgten. Etwa 71 Prozent waren der Meinung, dass Internet-Reiseportale vertrauenswürdig sind.

„Die Studie bestätigt einmal mehr die hohe Zufriedenheit von Kunden mit Online-Reiseportalen“, kommentiert VIR-Vorstand Michael Buller. „Nutzer entscheiden sich bewusst für die Anbieter und wissen um die Funktionalität der Portale überaus gut Bescheid. Gleichzeitig schätzen sie die Benutzerfreundlichkeit und hohe Transparenz und wissen genau, wie sie zu dem für sie relevanten Angebot gelangen.“

www.v-i-r.de

Grafiken: Pressematerial