Neu: Ihre Veranstaltungen in der DestinetAkademie

Drucken

Tripsdrill baut neue Achterbahn

am .

tripsdrill Mammut MichaelsbergDer Erlebnispark Tripsdrill rechnet in diesem Jahr nach eigenen Angaben mit 660.000 Besuchern. Im kommenden Jahr soll eine neue Achterbahn das Geschäft beleben.

„Der Saisonstart verlief bedauerlich schwach – wir hatten über Ostern nur halb so viele Besucher wie im Jahr zuvor“, berichtet Tripsdrill-Geschäftsführer Helmut Fischer. Das Wetter habe daran einen gehörigen Anteil. Über Pfingsten herrschte bestes Ausflugswetter, so dass am Fronleichnamstag der stärkste Tag der Saison zu verzeichnen gewesen sei. „Der Sommer war geprägt durch ein Auf und Ab des Wetters mit sehr heißen und auch regnerischen Tagen“, so Helmut Fischer weiter. Der Tripsdrill Geschäftsführer denkt jedoch durchaus positiv: „Wenn bei sonnigem Herbstwetter noch zahlreiche Besucher nach Tripsdrill kommen, wird der Erlebnispark ein Wachstum von ca. 1,5 Prozent verzeichnen – in absoluten Zahlen 660.000 Besucher“.

Das Wildparadies Tripsdrill feierte dieses Jahr seinen 40. Geburtstag – mit einigen Veränderungen. So wurde die Wildsau-Schenke umgebaut und modernisiert. Der Abenteuerspielplatz wurde um einen Kletterwald mit Hangelseilen, Wackelstegen und einer Dschungelbrücke erweitert. 50 neue Lehrtafeln wurden im Wald-Erlebnispfad installiert. Besonderes Interesse weckte in diesem Jahr der Nachwuchs im Wildparadies – allen voran die drei jungen Braunbären.

Das Natur-Resort Tripsdrill erweise sich als Publikumsmagnet. Im letzten Jahr übernachteten rund 10.000 Gäste in Tripsdrill. Insbesondere die Baumhäuser seien zu nahezu 100 Prozent ausgelastet – rund 200 Reservierungen lägen für das nächste Jahr bereits vor. Der Großteil der Übernachtungsgäste (95 %) besuche den Erlebnispark. „Durch die Übernachtungsmöglichkeiten im Natur-Resort konnten wir unser Einzugsgebiet erweitern. Die Gäste kommen nicht nur aus ganz Deutschland, sondern auch aus der Schweiz, den Niederlanden, Frankreich, Belgien, Österreich und Dänemark. Die weiteste Anreise erfolgt 2012 aus Hongkong und Dubai“, berichtet Geschäftsführer Roland Fischer stolz.

Vorschau Saison 2013

Für die Saison 2013 seien zwei Neuheiten geplant: Mit dem Start am 23. März 2013 werde das neue Gaudi-Viertel in der Dorfstraße eröffnet. Der Gebäudekomplex direkt hinter dem Haupteingang bestehe aus sieben Fachwerkhäusern sowie zwei Türmen und biete viele Spielmöglichkeiten. Im Gaudi-Viertel befinde sich außerdem der knapp 8 Meter hohe Murmelturm, ein Kinder-Freifallturm. Komplettiert werde das Thema mit einer passenden Ausstellung -  mit antiken Spielsachen von der Märklin-Blecheisenbahn aus dem Jahre 1920 bis hin zu Puppenstube und Schaukelpferd.

Eine weitere Neuheit entstehe in der Saison 2013 hinter dem Waschzuber-Rafting. Hier soll eine thematisierte Katapult-Achterbahn die Groß-Attraktionen des Erlebnisparks ergänzen. Beim Abschuss des sogenannten Launch-Coasters beschleunigten die Fahrzeuge von 0 auf 100 in 1,6 Sekunden. Die Fahrt gehe hinauf bis auf über 30 Meter Höhe.

www.tripsdrill.de

Foto: Tripsdrill